Internetseite der Christlichen Gemeinden
Deutscher Sprache in Peking:

Start Seite
  |  Veranstaltungen  |  Termine  |  Gottesdienste  |  Seelsorge
Deutsche Kantorei Peking
Der Chor und seine Leiterin
 



Die Deutsche Kantorei Peking wurde im September 2010 durch den Kirchengemeinderat der Evangelischen Gemeinde Deutscher Sprache Peking gegründet, um sangesfreudigen deutschsprachigen Bewohnern der Stadt die Möglichkeit zu geben, geistliches und weltliches Liedgut kennen zu lernen, aufzuführen und so aktiv mitzuwirken an der Umsetzung des Kulturauftrages einer deutschen Auslandsgemeinde.

Der Chor knüpft an die Arbeit mehrerer Vorgängerchöre (Deutscher Chor Peking 1991-1994, Beijing Harmonists 2006-2007, Deutscher Chor Peking 2007-2010) an und umfasst heute rund 70 Sängerinnen und Sänger deutscher und nichtdeutscher Muttersprache.

Neben der regelmäßigen musikalischen Ausgestaltung der Gottesdienste in der Deutschen Botschaft ist der Chor seit seiner Neuausrichtung mit den Konzertprojekten: "On with the show" (Mai 2011), "Die Vogelhochzeit" (Mai 2012) sowie einer Aufführung der Kantaten I, III und IV aus J.S. Bachs "Weihnachtsoratorium" (Dezember 2012) in Erscheinung getreten.


Chenghua VinckChenghua Vinck wurde in Nordostchina geboren und erhielt ihre musikalische Ausbildung zunächst bei ihrer Mutter Li Jinshu, bevor sie für das Studium an der Zentralen Musikhochschule in Peking angenommen wurde. Im Jahre 1998 zog sie nach Deutschland, um ihre Studien an der Folkwang-Hochschule (heute Folkwang Universität der Künste) in Essen fortzusetzen. Sie studierte Chorleitung bei Ralf Otto und Orchesterleitung bei David de Villiers und trat bereits während des Studiums mit Orchestern wie dem Sinfonieorchester Wuppertal, den Bochumer Symphonikern sowie den Bergischen Symphoniker Remscheid-Solingen auf.

Von 2003 bis 2006 war Chenghua Vinck als Korrepetitorin und Dirigentin am Theater Osnabrück, am Theater Heidelberg sowie am Aalto-Musiktheater in Essen tätig. Danach arbeitete sie als freischaffende Chorleiterin im Rhein-Main-Gebiet, unter anderem mit der Kantorei der St. Katharinenkirche in Frankfurt am Main. Im Jahre 2009 gründete sie den Matthäuschor in Frankfurt am Main, mit dem sie bis zum heutigen Tage zusammenarbeitet.

Nach ihrer Rückkehr nach China Anfang 2012 wurde Chenghua Vinck als Gastdirigentin des Chores „Beijing Harmonia“ engagiert und übernahm einen Lehrauftrag an der Chinesischen Musikhochschule in Peking.
Seit Mitte 2012 ist sie die Musikalische Leiterin der Deutschen Kantorei Peking.








 
  Start Seite  |    Der Chor & seine Leiterin  |   Rückblick  |   Kontakt  |   Impressum  
  zuletzt aktualisiert:  February 12, 2013
Design by
Sino-German Multi Media Design, Ltd.